Der ESV überwintert an der Tabellenspitze

Kategorien: Kegeln

2016-12-18_tabellenDas letzte Wochenende war für alle 3 Herrenmannschaften gleichermaßen erfolgreich! Sowohl die 1.Mannschaft mit Thorsten van Schelve, Peter Tönnies, Thomas Brochtrup und Alex Specht in der Bezirksliga als auch die 2. (s.Foto) und 3. Mannschaft mit Uwe Specht, Otto Schneider, Wolfgang Schubert und Uli Bischoff konnten sich 3:0 Sieg-Punkte auf ihr Habenkonto schreiben.

Während die 3. sogar Auswärts bei DJK Adler Buldern 3 siegreich die Heimreise antreten konnte, trafen Sie auf der gut besuchten Kegelsportanlage des ESV auf Ihre jubelnden Mannschaftskameraden der 1. die bereits ihre Partie gegen KSC Wettringen 1 mit 3:0 gewonnen hatte. Gemeinsam verfolgte man mit allen weiteren Zuschauer das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Kreisliga. Leider fiel die Spannung bereits im 1. Block (Teilwettkampf von 2 gegen 2 Keglern) weil der Kegler Thomas von Schledorn von TV Borghorst 2 nach 103 der erforderlichen 120 Wurf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste ab. Die guten Ergebnisse von Peter Bormes (701 Holz) und Martin Liebrand (716 Holz) wurden durch sehr gute Ergebnisse von Perter Parczyk (745 Holz) und der Verstärkung aus der 1.Mannschaft Thorsten van Schelve (826 Holz) gekrönt. Auch wenn sich Ralf Allendorf mit allem was er aufbieten konnte (Räumgasse mit 114 Holz, Endergebnis 740 Holz) gegen die Niederlage stemmte, konnte auch er den verdienten 3:0 Sieg nicht vermeiden.

Großansicht Tabelle


Newsletter Nr. 20/2016

Kategorien: Tennis

Liebe Tennisfreunde und Tennisfreundinnen,

verehrte Mitglieder der ESV Tennisabteilung!

Dieses ist er nun tatsächlich – mein letzter Newsletter als Vorsitzender der ESV Tennisabteilung! In den letzten 19 „Nachrichten aus dem ESV Tennisverein“ habe ich aus meiner Sicht informiert über Auf- und Abstiege, über Freud‘ und Leid, über die kleinen und großen Geschichten rund um den Tennisball und das bunte Treiben auf der roten Asche an der Robert-Bosch-Straße! Und so soll es auch in diesem Newsletter sein …

Als allererstes möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei meinen Kollegen im Vorstand – und tue dieses gerne einmal auch namentlich und persönlich: Dank an Hans Barnekow, ohne dessen selbstlosen Einsatz und (nicht nur sportlichen!) Sachverstand der ESV nicht da stände, wo er heute steht; Dank an Wilfried Gläser, der stets einen wachsamen Blick auf die Finanzen und Mitglieder hat, und der ganz selbstverständlich und mit viel Freude die Jungen-Mannschaften begleitet und unterstützt; Dank an Michael Kreft, der mit wichtigen Initiativen – genannt seien hier das ESV-LK-Pfingstturnier mit breiter Resonanz und den offenen Dienstag-Spieltreff – das Vereinsleben befruchtet; Dank an Willi Flormann, der nicht müde, wird um Sponsoren zu gewinnen und der immer einen ganz besonderen Draht zu unseren Oldies gehalten hat; und Dank an Frank Loheide, der den so wichtigen Posten des Jugendwarts mit Umsicht, der richtigen Ansprache und dem richtigen Händchen nicht nur für die Kinder und Jugendlichen, sondern gerade auch für die Eltern und das Trainerteam, ausfüllt! Danke J!

Es freut mich besonders, dass wir mit unserem neuen Thekenteam – Stefanie Keisel, Angelique und Ibo Tandik und der ganzen Familie! – einen richtigen Glücksgriff getan haben! Egal ob an der Walze, am Zapfhahn oder in der Küche – stets präsent, jederzeit freundlich und immer hilfsbereit! Das Beste – sie alle machen gerne ein zweites Jahr weiter in der ESV Tennisabteilung! Klasse!

Lasst uns die Sommersaison 2016 in guter Tradition und als kleines Dankeschön an alle Aktiven abrunden mit unserem bewährten

Saisonabschlussfest „Austrinken im ESV“

Sonntag, 23. Oktober 2016, ab 11 Uhr im ESV Clubheim!

Besonders herzlich einladen möchte ich die Aufsteiger und Aufsteigerinnen der ESV Tennisabteilung!

mk_esv-tennis-herren-70-2016Außerordentlich erfolgreich war in diesem Jahr die Mannschaft um unseren Sportwart – die Herren 70! Sie holten sich nach einer souveränen Gruppenrunde in einem umkämpften Endspiel den Titel Westfalenmeister 2016 und schafften damit den (Wieder-) Einzug in die Regionalliga! Ein toller Erfolg – und einen herzlichen Glückwunsch an Ernst-August Schröder, Josef Leopold, Michael Jahn, Jörn Rasmussen, Hans Barnekow, Peter Foitzik, Dieter Scherzer und Gerrit Deventer.

Die beiden Letztgenanten sind leider nicht auf dem Foto.

 

Eine kleine „Wundertüte“ waren die Damen 30 – während am Anfang der Saison noch verhalten der Klassenerhalt als Ziel ausgegeben wurde, schafften die Damen nach vielen engen Matches den Aufstieg in die Westfalenliga! Hier haben sich die wöchentlichen Trainingseinheiten mit unserem Vereinstrainer Guido Theißing bezahlt gemacht. Chapeau!

mk_esv-damen-30-aufstieg-westfalenliga-2016Von links: Kathrin Jacobs, Helena Block, Hanna Liekenbröker, Silke Schrunz, Kathi Dütsch, Ulrike Schneider, Tanja Kaulfuß, Heike Dierks, Beate Leuchtenberg (nicht auf dem Foto: Ute Fiege und Klaudia Heinke) – im Hintergrund Erfolgstrainer Guido Theißing

 

 

 

 

Einen schönen Erfolg feierten unsere Jungs der U 15 Kreisklasse. Mit überwiegend souveränen Siegen wurden sie in der ihrer Gruppe 1. Sieger. Klasse gemacht, Jungs – und natürlich herzliche Einladung auch zu unserem Saisonabschluss-Fest am Sonntag, 23. Oktober im ESV Clubheim!

mk_esv-tennis-jugend-2016Unsere ESV Jungen strahlen um die Wette: Emile Schürmann / Leon Kock / Johannes Steinbach / Lucas Loheide / Miray Kaan Türker (Ein toller Erfolg und ein großes Danke Schön auch an den Trainer Fabian von der Tennisschule Theißing!)

Insgesamt kann die ESV Tennisabteilung sehr stolz sein auf die Sommersaison 2016 – von den gestarteten 10 Mannschaften haben 9 ihre Saison erfolgreich abgeschlossen und die Klasse gehalten, nur die Herren 75 sind aus der höchsten deutschen Klasse dieser Alterskategorie, der Regionalliga, in die Westfalenliga abgestiegen. Erwähnenswert hier sicherlich noch die Herren 40 Mannschaft, die erst nach einem denkbar knappen 4:5 im Entscheidungsspiel ihre Aufstiegsambitionen fallen lassen musste … gleichwohl wurde, so ist aus gut informierten Kreisen zu hören, bei der anschließenden Party mit der Damen 30 Mannschaft bis tief in die Nacht noch gefeiert und getanzt … ! Respekt J!

Und: einen gelungenen Saisonabschluss feierte auch die Kinder- und Jugendabteilung bei Bratwurst und Softgetränken am letzten Mittwoch Ende September – die Stimmung war bestens, auch wenn es nun so langsam heißt „Abschied nehmen von der Asche“ und die Hallenschuhe wieder aus dem Schrank holen!

Aber wie sagt man so schön … „nach der Sommersaison ist vor der Sommersaison J“ !!!

 

Wir sehen uns beim ESV!

Norbert Göttker
(Vorsitzender)


Auswärtserfolge der 1.Damen + 1.Herren

Kategorien: Kegeln
  1. Damen

Dank der herausragenden Keglerin Christin Weiß (796 Holz) konnte der Oberliga-Spitzenreiter aus Meinerzhagen sein Heimspiel gegen unsere tapfer kämpfenden Damen mit 59 Holz Vorsprung gewinnen. Mit starken Leistungen auf einer Auswärtsbahn konnten Birgit Scharf (702 Holz), Henny Bormes, Jutta Holtermann und Karola Clute jedoch den Zusatzpunkt mit 19 Wertungspunkten mit auf die lange Heimreise aus dem Sauerland nehmen. Damit ist es an der Tabellen-Spitze zu einer Wachablösung gekommen. Obwohl der jetzt punktgleiche neue Spitzenreiter Iserlohn in 6 Begegnungen ca. 3000 Holz weniger geworfen hat liegt er mit 128 zu 112 Einzel-Wertungspunkten vor Meinerzhagen. Der ESV muss sich mit 15507 Holz (die meisten der Liga) 124 EWP aber nur 11 Punkten mit dem 3. Platz zufrieden geben. „Mal sehen wie die Saison weiter verläuft“

  1. Herren

Der Gastgeber aus Tecklenburg konnte sich im 1. Block durch eine starke Leistung von Maria Schmedt (818 Holz) eine 15 Holz Führung erarbeiten. Diese wurde jedoch durch eine gleichbleibend konstante Mannschaftsleistung der Gäste vom ESV egalisiert. Vor der letzen Gasse lag der ESV dann im umkämpften Wettkampf mit 5 Holz in Front. Kleine Fehler von Tecklenburg wurden am Ende von Thomas Brochtrup und Thorsten van Schelve zu einem 53 Holz Vorsprung und einem 3 : 0 Sieg genutzt. Damit bleibt der ESV am Ende der Hinrunde Spitzenreiter der Bezirksliga und hat bisher das Saisonziel „Wiederaufstieg“ fest im Blick.

 


Heimsieg der 3. gegen unzufriedene Coesfelder

Kategorien: Allgemein

Beim Einkegeln vor dem 2. Block fielen bereits einige „Blanke“ so dass sich folgendes Szenario abzeichnete:

Auf die Kegler des ersten Blocks könnten die folgenden Wertungspunkte entfallen:

Uli Bischoff (697 Holz) 4 Punkte
Wolfgang Schubert (657 Holz) 3 Punkte
Josef Frieling (609 Holz) 2 Punkte
Stefan Jebing (602 Holz) 1 Punkt

Auch wenn die bereits große Differenz von 143 Holz ein beruhigendes Polster für den Gesamtsieg darstellt, hätten beide Kegler beide Gäste aus Coesfeld übertreffen müssen um den Zusatzpunkt in Münster zu behalten. Auch wenn das nicht gelang und sich Peter Bormes (681 Holz) am Ende Christoph Nothelfer (693 Holz) geschlagen geben musste, reichte dieses Ergebnis nicht aus um die 7 Wertungspunkte zu erreichen. Abschließend musste sich auch Alfred Steinkamp (655 Holz) mit nur 3 Wertungspunkten zufrieden geben.


Sensation beim Kegeln

Kategorien: Allgemein · Kegeln

Thorsten van Schelve konnte sein Trainingsergebnis nach 4 x 30 Wurf kaum glauben. Nachdem er auf den Bahnen 3 (220) und 4 (222) sehr starke Wurfserien hingelegt hatte, wartete er eigentlich auf den üblicherweise stattfindenen Einbruch auf der Bahn 1. Aber weit gefehlt! Auch hier konnte er mit 211 Holz glänzen und am Ende mit 217 Holz auf Bahn 2 das bundesligareife Endergebnis mit 870 Holz bestaunen. Alle Anwesenden freuten sich bei einer Lokalrunde mit Ihm über diesen Sensationserfolg.


Auswärtssieg der 2. Herren

Kategorien: Kegeln

Der vorzeitig angesetzte Wettkampf zwischen Reckenfeld 2 und ESV-Münster 2 konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten erfolgreich beendet werden. Die 1. Starter beider Mannschaften konnten mit Ihren erzielten Ergebnissen keineswegs zufrieden sein. Sowohl Simon van Raalte mit 648 Holz als auch der mit 611 Holz noch schlechtere Otto Schneider sind unter normalen Umständen in der Lage über 700 Holz zu werfen. Die 37 fehlenden Hölzer konnte der ESV-Münster bereits im 2.Block durch den Tagesbesten Alex Specht mit 755 Holz mehr als ausgleichen.

Am Ende konnte der ESV durch seine weiteren Starter Peter Tönnies (735) und Martin Liebrand (694) ungefährdet die 3 Auswärtspunkte mit nach Hause nehmen und hofft jetzt auf eine starke Leistung von Versmold 3 beim Tabellenführer Borghorst um sogar als Herbstmeister in die Rückrunde zu gehen.


Pokalspiele haben eigene Gesetze

Kategorien: Allgemein · Kegeln

Am 10.11.2016 wurde auf der ESV-Kegelsportanlage mal wieder ein Favorit ausgebremst. Nachdem die Kegler der 1. Herrenmannschaft des ESV bereits in der 1. Runde des Westfalen-Pokals den Oberligisten BSV Ostbevern 2 mit 3046:2903 Holz geschlagen hatten sorgten sie auch in Runde 2 für eine Sensation. Im Pokal-Fight gegen den Oberligisten TV Borghorst 1 fiel das Endergebnis mit 3164:2983 Holz sogar noch deutlicher aus und war zu keiner Zeit des Wettkampfes gefährdet.

Abschließend will ich Ihnen die stolzen Einzelergebnisse nicht vorenthalten:

Thorsten van Schelve 804 Holz

Alexander Specht 799 Holz

Peter Tönnies 782 Holz

Thomas Brochtrup 779 Holz


Seniorinnen siegen in Dorsten

Kategorien: Allgemein

Dorsten, 5.11.2016
Beatrice Trecul (W45), Gudrun Großkopff (W55) und Gabi Kümpers (W60) waren am Samstag beim Crosslauf in Dorsten am Start und gewannen jweils ihre Altersklassen.
Trecul war über 7300 m nach 39:51 Minuten im Ziel, Großkopff lief 40:36 und Kümpers 44:49 Minuten.


ESV Schülergruppe erfolgreich

Kategorien: Allgemein · Leichtathletik

Nordwalde, 29.10.2016

nordwalde2016Mit 8 Kindern war der ESV Münster beim Allerheilgenlauf in Nordwalde am Start und konnte mit guten Platzierungen zufrieden nach Hause fahren.
Anna Messing gewann dabei den 1 km Lauf der W7 in 4:51 Minuten.
2. Plätze erreichten Erik Lutherer über 2 km der M10 in 8:57 und Maira Kemler über 1 km der W9 in 4:14, Kajsa Winkler wurde hier Dritte in 4:22.
Weiter erreichten Mara van Goer in der W9 Platz 10 in 4:51, Malin Lutherer (W10) Platz 9 in 10:28 über 2 km, Nele Donnay (W10) Platz 12 in 11:34 und Luisa Elpers ( W10) Patz 13 in 11:35.